Schloss Bevern

Erfahrungsbericht

 

Angekommen am Schloss Bevern fällt als erstes die weiße Frontseite auf, mit den vielen blauen Elementen. Ins Innere des Schlosses kommt man über eine Brücke, durch einem großen Tor. Im Innenhof ist ein Eingang zum Museum und zur Kapelle. Auf der anderen Seite sind ein Turm und ein kleines Restaurant. Die Fassade ist komplett in Rot gehalten mit kleinen blauen Elementen oder weißen Verschnörkelungen. Wenn man Richtung Museumskasse in das Schloss hineingeht, geht es links Richtung Kapelle. In diese kann man hinein sehen. Sie ist nicht beleuchtet und ziemlich unscheinbar, wenn keine Hochzeit stattfindet. Im oberen Bereich gibt es Staionssäulen wo man sich informieren kann über das Schloss, dessen ehemaligen Besitzer Statius von Münchhausen und einiges über die Geschichte des Gebäudes. Es gibt keine großartigen Ausstellungsstücke zu sehen. Unten befindet sich ein Archäologisches Museum, kostenlos zu betreten, dort sieht man einzelne Handwerkszünfte, wie diese früher aufgebaut waren. In einem Raum sind Stücke der Ausgrabungen aus der Gegend zu sehen. Im kleinen Shop kann man einiges finden an Infos zum Schloss und der Stadt Bevern.

Einige Fotos von meiner besichtigung des Schloss Bevern: