Radebeul

Die Stadt wird das erste Mal 1349 urkundlich erwähnt. Bei einem Großbrand am 23.03.1627 brennen alle Gebäude ab bis auf eine Scheune. Nach einem Wiederaufbau brennt die Stadt 1782 total nieder. Heute steht sie um so schöner.

 

Karl May

Er hat zuletzt in Radebeul gewohnt. Seine Wohnung wurde zu einem Museum und kann noch heute besichtigt werden. Beerdigt wurde er 1912 auf dem Friedhof Radebeul – Ost.

 

Lößnitzgrundbahn

Eine historische Schmalspurbahn fährt fast täglich durch den Lößnitzgrund. Ein Teil der bahn steht m Bahnhof Radebeul – Ost zur Besichtigung. Von dort kann man mit ihr auch eine schöne Fahrt machen.

 

Schloss Wackerbarth

Am Rande der Stadt liegt ein wunderschönes Schloss. Erbaut 1727 bis 1730 ist es heute ein staatliches Weingut. Einen ausführlichen Bericht gibt es unter der Rubrik Gebäude im Mittelalter.